Stadt Osterode am Harz - Stadtplan

(9) Rundtour Jugendwerkstattpfad Sösetalsperre

Rubrik:Wander-Touren, Kurzwanderung
Start:Parkplatz Sösestaumauer
Streckenverlauf:Parkplatz Sösestaumauer, Naturlehrpfad, Damm- Vorsperrbecken, Försterstieg, Jugendwerkstattpfad, Parkplatz Sösestaumauer
Ziel:Parkplatz Sösestaumauer
Länge:9,86 km
Dauer:ca. 2,5 Stunden
Schwierigkeit:Der Weg ist auch gut für Familien mit Kindern zu belaufen.
Mit Kinderwagen ist es über den Jugendwerkstattpfad durch den Bodenbewuchs nicht zu empfehlen..
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:Der Parkplatz an der Sösetalsperre ist zwischen Osterode am Harz und Riefensbeek/Kamschlacken über die B 498 gut zu erreichen.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Wegemarken: Rot Nr. 9
Naturlehrpfad & Jugendwerkstattpfad (JW)
Kartenmaterial:Kartenmaterial kann in der Touristinformation vor Ort erworben werden.
Kontakt:Touristinformation Osterode am Harz
Eisensteinstraße 1
37520 Osterode am Harz
Tel. 05522 318 333

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Diese erlebnisreiche Sösetalsperren-Umrundung, ist mit roten Wegemarken Nr. 9 ausgeschildert.

Sösetalsperre Blick vom JWPfad

Sösetalsperre Blick vom JWPfad

Ideal für Wanderer, Läufer und Walker

Vom Parkplatz der Sösetalsperre geht der Weg über die Staumauer nach links über den Naturerlebnispfad, immer an der Talsperre entlang bis zum Damm der Vorsperre. Diesen überqueren bis zum gegenüberliegenden Parkplatz. Vom Parkplatz ca. 50 m den Berg hoch und gleich scharf links auf den Jugendwerkstattpfad. Dieser führt durch mehrere kleine Täler wieder zurück zum Parkplatz der Sösetalsperre. 

Einkehrmöglichkeiten gibt es in Riefensbeek, beim Campingplatz Eulenburg oder an bestimmten Tagen, am Imbisswagen direkt an der Staumauer. Toiletten sind in der Sommersaison an der Staumauer vorhanden.

Sösetalsperre

Sösetalsperre

Klettern an der Sösetalsperre

Klettern an der Sösetalsperre

Weitere Informationen als PDF herunterladen Karte Rundwanderwege OHA

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (5,73 MB)

« zurück zur Übersicht »